Lattenrost

Auch der Lattenrost spielt eine wichtige Rolle, wenn es um Schlaf- und Liegekomfort geht. Der Lattenrost unterstützt die Anpassung der Matratze an den Körper.
Dies ist vorallem dann relevant, wenn die Matratze eher dünn oder von schlechterer Qualität ist. Überdies sorgt der Lattenrost für die Lüftung der Matratze.

Allgemeine Information zum Lattenrost

Beispiel für Lattenrost mit TellerfedernEin Lattenrost ist notwendig, um den Liegekomfort der Matratze zu unterstützen. Zusätzlich soll der Lattenrost das Gewicht des Menschen verteilen, damit der Rücken beim Schlafen so gut wie möglich entlastet wird.

Die Matratze ist immer noch wichtiger als der Lattenrost, aber ein guter Lattenrost erhöht den Liegekomfort und verbessert die Anpassung an den Körper erheblich. Vor allem wenn die Matratze eher dünn oder von minderer Qualität ist.

Ein guter Lattenrost verfügt über unterschiedliche Federzonen mit unterschiedliche Härtegrad.

So kann sich die Matratze besser an die Körperform anpassen. Die jeweiligen Federzonen für Kopf, Schulter, Becken, Oberschenkel und Bein / Fuß sollten so aufeinander abgestimmt werden, dass keine auffälligen Druckzonen der Körperpartien entstehen.

Dies sorgt für eine bessere Durchblutung und somit für einen erholsamen Schlaf.

Außerdem ist ein Lattenrost wichtig für die Durchlüftung der Matratze. Liegt eine Matratze auf einer Platte oder auf dem Boden, so dass die Matratze nicht gut belüftet wird, sammelt sich unter der Matratze Feuchtigkeit und es können sich Bakterien und Schimmel bilden.

Entsprechend dem gewünschten Komfort gibt es verschiedene Lattenroste:

Starrer Lattenrost, mit Zonen für die verschiedenen Körperbereiche, aber nicht verstellbar Starrer Lattenrost
Manuell verstellbarer Lattenrost mit verschiedenen EinstellungsmöglichkeitenManuell verstellbarer Lattenrost

starrer LattenrostLattenrost mit Motor
Lattenrost mit Tellerfedern und MotorLattenrost mit Tellerfedern